Laos

Posted on: März 27th, 2012 by admin

Button Laos

Wichtige Reiseziele:

• Vientiane, die Hauptstadt liegt am Ufer des Mekong
• die Tempel That Luang und Wat Phra Keo mit dem Nationalmuseum
• die alte Königsstadt Luang Prabang
• der Tempel Xieng Thong
• die Tham Xieng Lap Höhlen
• Pakse mit dem Wat Phu Tempel
• der Khone Papheng Wasserfall
• der Königstempel Wat Siskaket mit dem archäologischen Museum
• der Markt in Vientiane ist besonders malerisch

Klima:

Laos liegt in den Tropen und weist das typisch tropische Klima auf, das vom Monsun beeinflusst wird. Hohe Luftfeuchtigkeit und tropische Hitze erwarten den Touristen in Laos. Während der Regenzeit gibt es äußerst häufig sehr ausgiebige Regenfälle. Im Süden von Laos ist es deutlich heißer als auf dem Gebirgsplateau im Norden. Die beiden Hauptjahreszeiten unterscheiden sich in trocken oder feucht.
Das tropische Monsunklima sorgt mit dem Südwestmonsun für feuchte Luft von März bis Mai und die Temperaturen liegen bis nahezu 42 Grad Celsius. Von Ende April bis Oktober kommt es dann zur Regenzeit mit starken Regenfällen und einer steigenden Luftfeuchtigkeit bis zu 86 Prozent. Die Straßen sind zum Teil unpassierbar. Trotzdem kann man das Land bereisen. Die Monate Oktober bis Februar werden dann trocken und kühler. Man kann das Klima dann mit dem südeuropäischen Herbst vergleichen.
Die ideale Reisezeit für Laos findet man zwischen den Monaten November und Februar. In diesen Monaten ist das Land deutlich trockener und milder als in den anderen Monaten.
Neben leichter Sommerkleidung sollte man immer auch ein oder zwei Teile leichter Wollsachsen dabei haben. Fährt man in die Bergregionen, dann sollten die Wollsachen wärmer sein. Einen Regenschutz braucht man über das ganze Jahr.

Regenzeit: Ende April – Anfang Oktober

Trockenzeit: Januar – Anfang April, Anfang November – Dezember

Wirbelsturm Saison: -

Optimale Reisezeit: Januar – Februar, Ende Oktober – Dezember

Wichtige Flughäfen:

Vientiane (VTE)

Einreise:

für Deutsche: Reisepass (ja) Visa (ja) Rückreiseticket (ja)
für Österreicher: Reisepass (ja) Visa (ja) Rückreiseticket (ja)
für Schweizer: Reisepass (ja) Visa (nein) Rückreiseticket (ja)
Die Restgültigkeit des Ausweises sollte mindestens 6 Monate betragen. Ein Visum kostet zwischen 30 und 40 Euro.
Spätabends braucht man in Laos häufig den Reisepass für verstärkte Personenkontrollen.

Ortszeit:

In Laos wird nach der mitteleuropäischen Zeit plus 6 Stunden gerechnet, es gibt im Land keine Winterzeit- oder Sommerzeitumstellung. Der Unterschied zu Mitteleuropa beträgt im Winter plus 6 Stunden und im Sommer plus 5 Stunden.

Sitten & Gebräuche:

Das Laotische Volk ist bekannt für seine Zurückhaltung und Freundlichkeit. Höflichkeit und Respekt sind besonders wichtig, wie in allen anderen asiatischen Kulturen.
Man sollte auf keinen Fall den Kopf von jemandem berühren. Die Füße sollte man nicht nutzen, um auf Personen oder Buddhastatuen zu zeigen. Sie gelten als unrein.
Man sollte sich angemessen und ordentlich kleiden. Schultern und Oberschenkel sollten immer bedeckt sein.
Vor dem Betreten eines Tempels sollte man die Schuhe ausziehen.
Beim Fotografieren sollte man im Vorfeld um die Genehmigung bitten. Militärische Einrichtungen und Mönche sollte man nicht aufnehmen.
Trinkgeld wird in Hotels und Restaurants gegeben.
Aggressive Äußerungen werden nicht gerne gehört. In der Öffentlichkeit sollte man keine Zärtlichkeiten austauschen und Gefühlsausbrüche vermeiden.
Den Kindern von Laos sollte man keine Süßigkeiten zustecken, da das das nicht gewünschte Betteln unterstützten würde.

Impfungen:

Bezüglich der notwendigen Impfungen schauen Sie bitte auf die Webseite des Auswärtigen Amtes.

Kontakte:

Botschaft der demokratischen Volksrepublik Laos
Bismarkallee 2a, 14193 Berlin
Telefon: 030-89060647
Internet: keine Angabe

Botschaft der demokratischen Volksrepublik Laos
Neulinggasse 29 Top 6, A-1030 Wien
Telefon: 01-8902319114
Internet: keine Angabe

Botschaft der demokratischen Volksrepublik China
Route de Colovrex 14bis, CH-1218 Le Grand-Sacconex

Unterwegs:

Bahn:

In Laos gibt es keinerlei Bahnverbindungen.

Auto / Bus:

An Märkten und Flughäfen kann man Taxen finden. Den Preis sollte man vor der Fahrt aushandeln.
Tuk-Tuks oder ausgebaute Motorräder mit dem Namen Jumbos kann man in Luang Prabang und Vientiano buchen. Auch Fahrrad-Rischkas sind in Vientiane zu mieten.
Zwischen den größeren Städten in Laos gibt es Busverbindungen. Allerdings sind die Fahrpläne nicht sonderlich zuverlässig und die Fahrten dauern sehr lange. Das Straßennetz umfasst nur wenige befestigte Straßen, die in der Regenzeit kaum zu passieren sind.
Man kann sich tageweise in Luang Prabang Fahrräder und Motorräder buchen.
Die Unfallrate ist in Laos sehr groß und viele angetrunkene Fahrer sind unterwegs und stellen eine Gefahr für den Straßenverkehr dar. Von einem Ausländer wird bei einem Schadensfall immer sofort ein Schmerzensgeld gefordert. Es wird davon abgeraten, Mietwagen selbst zu fahren. In den Hotels und Touristen-Infozentren kann man problemlos Mietwagen mit Fahrer mieten.
Ein internationaler Führerschein ist notwendig, wenn man doch selbst fahren möchte.

Schiffe:

Auf dem Mekong und einigen anderen größeren Flüssen gibt es jede Menge Schiffsverkehr. Man kann mit Slowboats, so heißen die normalen Boote, fahren nach einem der Saison angepassten Fahrplan. Es kommen auch Speedboote, so heißen die Schnellboote, zum Einsatz. Aufgrund der hohen Unfallgefahr ist von den Booten eindeutig abzuraten.

Währung:

1 neuer Kip = 100 Cents.
Den aktuellen Umrechnungskurs finden Sie hier.

Reisen und Flüge finden Sie in unserem Reisebüro. Wir freuen uns auch auf Ihren Anruf.

Bannerfinished (1)