Curry

Posted on: März 30th, 2014 by admin No Comments

Curry ist ein Gewürz, das hauptsächlich in indischen und thailändischen Gerichten Verwendung findet. Es verleiht der Speise einen einzigartigen Geschmack und erfüllt darüber hinaus medizinische Zwecke. Curry erleichtert den körpereigenen Verdauungsprozess und stärkt das Immunsystem. Nicht zuletzt helfen die Gewürzblätter gegen Durchfall, Übelkeit und Herz-Kreislauf-Probleme. In Indien stellen Köche und Hausfrauen das Currypulver aus bis zu 36 verschiedenen Gewürzen her. Je nach Gericht variiert die Zusammensetzung des Currypulvers.

Curry enthält in der Regel Pfeffer, Nelken, Paprika, Koriander, Ingwer, Muskat und Kurkuma. Letzteres verleiht dem Pulver die gelbe Farbe. Das Herstellen von Curry erfordert Fingerspitzengefühl und viel Erfahrung. Die Kunst ist es, einen scharfen und süßen Geschmack gleichzeitig zu erzeugen. Einzelne Bestandteile der Gewürzmischung dürfen diese nicht dominieren. Curry findet in der thailändischen und indischen Küche gemeinsam mit Reis Verwendung. Es verleiht Lamm- und Kalbfleisch einen einzigartigen Geschmack. Darüber hinaus verwendest Du Curry bei Hühner- und Hackfleischgerichten. Nicht zuletzt erhalten Salate durch das Currygewürz eine indische Note. In den Ursprungsregionen des Gewürzes stellt die Currysuppe eine Spezialität dar. Diese bildet gemeinsam mit Reis ein Gericht, das schnell zuzubereiten ist und lecker schmeckt.

Curry ‒ ein gesundes Gewürz

Die Bestandteile des Currypulvers erfüllen vielseitige medizinische Zwecke. Während Chilischoten den Körper mit Magnesium, Eisen und Vitamin C versorgen, aktivieren Gewürznelken die Verdauung. Der in dem Currypulver enthaltene Ingwer mildert Übelkeit und Blähungen. Schwarzer Pfeffer hilft gegen Verstopfungen und regt Deinen Appetit an. Nicht zuletzt versorgt er den Körper mit Eisen, Karotin, Phosphor und Kalzium. Schwarzer Pfeffer wirkt fiebersenkend und schmerzlindernd.

Curry enthält neben schwarzem Pfeffer, Chilischoten und Nelken sowie Kreuzkümmel. Dieser stärkt Dein Immunsystem und hilft gegen Asthma. Kreuzkümmel verleiht Deinen Haaren und Nägeln Kraft und sorgt für eine reine Haut. Der wichtigste Inhaltsstoff des Currys ist Kurkuma. Es gehört zu der Gruppe des Ingwers und erfüllt ebenso gesundheitliche Zwecke. In Indien kommt Kurkuma als Heilmittel gegen Schnitt- und sonstige Wunden zum Einsatz. Ferner wirkt es gegen eine Alzheimer-Erkrankung.

Currypulver in verschiedenen Geschmacksrichtungen

Die Hausfrauen Indiens und Thailands bereiten das Currypulver individuell zu. Im Gegensatz hierzu erhältst Du in Deutschland fertige Gewürzmischungen, die Dir ein aufwendiges Kochen ersparen. Currypulver ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen verfügbar. Die Auswahl reicht von einem milden über einen süßlichen bis hin zum feurig-pikanten Geschmack. Das typisch indische Curry charakterisiert ein mild-fruchtiger Geschmack. Im Gegensatz hierzu ist das Bengalen-Curry würzig scharf. Darüber hinaus erhältst Du hochwertiges Bio Curry in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Das Currypulver lagerst du in einem verschlossenen Gefäß an einem kühlen und dunklen Ort. Dünstest Du das Gewürz vor dem Kochen für kurze Zeit im Fett an, erwartet Dich ein

Leave a Reply