Sky City: Größenwahn oder noch mehr?

Posted on: November 15th, 2012 by admin No Comments

Das Bauunternehmen „Broad Sustainable Building“ (BSB), ansässig in Changsha, Provinz Hunan, China, hat angekündigt, einen838 m hohen Wolkenkratzer in nur 90 Tagen Bauzeit zu errichten. Wir erhielten mehrfach Anfragen, was es denn mit der sensationellen Meldungen auf sich habe, daß ein chinesisches Bauunternehmen ein838 mhohes Gebäude in China in nur 90 Tagen errichten wolle.

Die Kommentare, die uns außerdem erreichten, waren je nach Land, Zeitung oder Forum, skeptisch, kritisch, höhnisch oder einfach nur dumm oder im Gegenteil begeistert, überschwänglich und nationalistisch, was auch nicht viel besser ist.

China.entdecken.com sieht sich deshalb genötigt, einmal ein paar klarstellende Bemerkungen zu machen.

© Broad Sustainable Building

Zugegeben, die Ankündigung des „Sky City“ genannten Projektes, des in Changsha, Provinz Hunan, China, ansässigen Bauunternehmens „Broad Sustainable Building“ (BSB) klingt wie eine chinesische Zeitungsente oder wie Größenwahn.

Das Unternehmen will ein838 mhohes Gebäude in nur 90 Tagen Bauzeit errichten, das dann auch noch10 mhöher sein soll als der „Burj Khalifa“, das zur Zeit höchste Gebäude der Welt

 

Die Meldung erscheint nicht mehr ganz so irrwitzig, wenn man sich etwas mehr mit dem Thema und den verfügbaren Informationen beschäftigt. Das Ganze bekommt dann sogar  realistische Züge.

 

„Broad Sustainable Building“ (BSB), ein Unternehmen der „Broad Group China“ (Yuanda jituan), einem international bekannten Hersteller von Absorptionskältemaschinen, machte durch die Errichtung von „normal – hohen“ Gebäuden in kürzester Zeit, international auf sich aufmerksam.

 

An den im Folgenden genannten Beispielen läßt sich schön die Entwicklung immer höherer und komplexerer Bauwerke erkennen, die im Bezug zu vergleichbaren Bauwerken, in immer kürzerer Zeit errichtet wurden.

-      der 6-etagige Pavillon der „Broad Group China“ auf der Shanghaier Expo 2010, errichtet an einem Tag,

-           das 15-etagige „New Ark Hotel“ in Changsha, errichtet im Jahr2010 in6 Tagen

-      ein 30 etagiges Hotel in der Lin Gang Industrial Zone, Xiangyin County nahe der Provinzhauptstadt Changsha, errichtet im Jahr2011 innur 15 Tagen

 

In einem Zeitraffervideo, wurde der Aufbau des 30-etagigen Hotels dokumentiert. Dieses Video war auf Youtube zu sehen und brachte es auf knapp 5 Millionen Aufrufe.

 

Das „Geheimnis“ von „Broad Sustainable Building“ ist die konsequente Anwendung bekannter Methoden

-           Stahlskelettbauweise,

-      in einer Fabrikationsanlage außerhalb der Baustelle, vorgefertigte Stahlträger, Decken, Wände und anderer Bauelemente,

-           termingerechte Anlieferung und

-           Arbeit rund um die Uhr.

 

Das hohe Bautempo wird neben der Lösung bautechnischer Fragen auch durch die konsequente Beachtung logistischer Probleme ermöglicht.

Dabei vernachlässigt „Broad Sustainable Building“ weder die Stand- und Brandsicherheit der Gebäude, noch die Sicherheit am Arbeitsplatz.

 

Anläßlich der Weltexpo in Shanghai 2010 gab „Broad Sustainable Building“ bekannt, daß das Unternehmen die Errichtung eines666 mhohen Gebäudes mit 1,2 Millionen Quadratmetern Nutzfläche, in Skelettbauweise plane. Wie bei seinen anderen Projekten soll auch hier eine enorm kurze Bauzeit realisiert werden.

 

In den meisten externen Berichten über das Gebäude konzentriert man sich nur auf die Höhe und die kurze Bauzeit, die natürlich Zweifel erregen. Auch wird die berechtigte Frage nach dem Sinn eines neuen superhohen Gebäudes gestellt.

 

Die Antwort, die „Broad Sustainable Building“ darauf gibt, ist, daß im Gegensatz zu den üblichen Wolkenkratzern das Gebäude eben kein herkömmliches Bürohochhaus mit dem gewöhnlich hohen Leerstand werden soll, sondern eine „Stadt in der Stadt“.

 

In dem Hochhaus sollen alle Einrichtungen einer Stadt vereinigt sein. Der Name des Gebäudes – „Sky City“ – ist nicht nur ein Name, er ist ein Programm.

Von der nutzbaren Fläche sollen über 80 % Wohnfläche sein, nur 3 % sollen für Büros zur Verfügung stehen. Der Rest wird von Schulen, einem Krankenhaus, Geschäften, Restaurants, Kultureinrichtungen, Kindergärten, Sportstätten, Hotels usw. genutzt werden.

 

Als überzeugter Umweltschützer hofft der Gründer von „Broad Sustainable Building“ mit dieser, für China, neuen Idee

den Flächenverbrauch wachsender Städte zu verringern und den Energiekonsum zu senken.

Erreicht werden soll das

-       durch moderne Wärmeisolierung,

-       entsprechende Klimatisierung des Gebäudes nach modernsten Gesichtspunkten,

-       Nutzung von vorwiegend LED – Beleuchtung,

-       kurzen Wegen bei der Versorgung der Gebäudeeinheiten mit Wärme, Wasser und Strom,

-       ebenfalls kurzen Wegen bei der Versorgung der Verkaufs-, Kultur- und sonstigen Einrichtungen und

-       daraus resultierenden kurzen Wegen bei der Entsorgung der Abfälle usw.

 

Die  Lärm-, Staub- und sonstige Belastung der Umgebung der Baustelle soll durch die oben erwähnte Baumethode auf ein Minimum reduziert werden.

 

Soweit die Pläne von „Broad Sustainable Building“. Allerdings wurden sie auf Wunsch der örtlichen Regierung, die für die Genehmigung des Erwerbs der Bodennutzungsrechte verantwortlich ist, überarbeitet.

An der Nutzung des Gebäudes hat sich nicht viel geändert. Aber aus666 mHöhe wurde nun die Weltrekordhöhe von838 m. Die Nutzfläche hat sich dadurch jedoch auf etwa eine Million Quadratmeter verringert.

 

Die Errichtung des838 mhohen Gebäudes in nur 90 Tagen soll ebenfalls durch die von „Broad Sustainable Building“ bereits mehrfach angewendete und bewährten Technologie ermöglicht werden.

Es muß hier deutlich darauf hingewiesen werden, daß in den 90 Tagen Bauzeit die Errichtung und Aushärtung des Fundamentes des Gebäudes nicht enthalten sind. Dieser Umstand wurde in vielen Berichten, denen Höhe und Tempo nicht ausreichend sensationell waren, unterschlagen. In der Bauzeit ist ebenfalls nicht die Zeit enthalten, die für die Vorfertigung  einer entsprechenden Menge an Bauelementen benötigt wird.

 

Da „Sky City“ in einem Gebiet gebaut werden soll , in dem Erdbeben mit einer maximalen Magnitude von 6 erwartet werden, wurde das Gebäude für ein Beben der Stärke 9 ausgelegt.  An Modellen des Bauwerks wurde seine Widerstandsfähigkeit gegen ein solches Erdbeben in

speziell dafür vom Staat autorisierten Einrichtungen untersucht.

 

Die Baupläne für die „Sky City“ hat „Broad Sustainable Building“ in Zusammenarbeit mit Architekten und Ingenieuren, die auch an der Errichtung des „Burj Khalifa“ in Dubai beteiligt waren, erarbeitet.

 

Die technische Realisierung des Projektes erscheint uns, nach all dem, was bisher geschrieben wurde nicht das wirkliche Problem zu sein.

Viel größer erscheint uns das Problem des Managements einer solchen „Stadt in der Stadt“.

 

Die bisher noch nicht eindeutige Finanzierung und vor allem die bisher noch fehlende Zustimmung der staatlichen Stellen zur Errichtung des Bauwerkes erscheinen unter diesem Aspekt in einem besonderen Licht. Es sind offensichtlich nicht die bautechnische Realisierbarkeit oder die technische Sicherheit des Gebäudes, die Investoren und staatliche Stellen zögern lassen sondern die  Herausforderungen Vor denen die Betreiber einer solchen „Stadt in der Stadt“ stehen. Diese kann man ermessen, wenn man sich einmal die Geschichte und die Zahlen bezüglich des „Edificio Copan“ in Sao Paulo in Brasilien vor Augen führt, eines wesentlich kleineren, in seiner Funktion aber ähnlichen Gebäudes.

 

Wenn jemand glaubt, daß all die Diskussionen über technische Realisierbarkeit, Finanzierung oder gar Sinn oder Unsinn solcher Projekte ein Hindernis für noch höhere, noch größere, noch teurere Projekte dieser Art seien, hat sich geirrt.

In dem ebenfalls von Erdbeben gefährdeten Japan wird an dem Projekt „Sky City 1000“, eines1000 mhohen Gebäudes mit 8 Millionen Quadratmeter Nutzfläche, gearbeitet.

 

Abschließend noch eine Bemerkung.

China ist inzwischen ein Land, aus dem nicht nur die weltweit begehrten Billigprodukte kommen, sondern auch ein Land, in dem Hightech in Zusammenarbeit mit westlichen Firmen weiterentwickelt wird und zunehmend eigenständig entsteht.

Leave a Reply