Akrobatik-Shows in Shanghai (Teil 2): Yunfeng, Lanxin und Baiyulan

Posted on: Februar 27th, 2013 by admin No Comments

In China hat die Akrobatik hat eine lange Tradition . Diese Kunstform wird im Reich der Mitte seit vielen Jahrhundert praktiziert und ist seither stetig weiter verfeinert worden. Was mit der bloßen Demonstration von männlicher Kraft im antiken China vor 2500 Jahren begann, hat sich in der Zwischenzeit zu einer ausdrucksstarken  und  varientenreichen Kunstform entwickelt.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten in Shanghai , Akrobaten bei ihren Aufführungen zu bewundern. Im ersten Teil über die Akrobatik-Vorstellungen in der Stadt am gelben Meer haben wir über Shanghai Maxi Cheng berichtet, das oft mit dem Cirque du Soleil verglichen wird. Natürlich gibt es noch einige weitere Akrobatik-Arenen in Shanghai, die einen Besuch mehr als nur Wert sind. Die verschiedenen Stile und Besonderheiten drei weiterer Zirkusse werden im Folgenden vorgestellt.

Yunfeng-Theater

Äußerst amerikanisch beeinflusst sind die Choreographien im 1600 Sitzplätze bietenden Yunfeng-Theater. Durch ihre zahlreichen Aufenthalte in den USA sind die Aufführungen der Artisten von einem sehr amerikanischen Stil geprägt. Aber auch die Requisiten – also Licht, Musik und Bühnenausstattung – orientieren sich an den Standard aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten und garantieren hierdurch mit die glanzvollsten und professionellsten Aufführungen in ganz China.

Neben den Zirkus-Shows können die Gäste außerdem noch im Café entspannen, in einem alten Filmkino Spielfilme ansehen, in der Karaoke-Bar singen und auf einer Tanzbühne tanzen. Des Weiteren bietet das Theater Restaurants und Hotelzimmer für Gäste, die einen längeren Aufenthalt planen. Die wichtigste Akrobatikgruppe des Zirkusses ist die Shanghai Yunri Zhimu-Gruppe, die 2004 gegründet wurde und mit Ihren Aufführungen zahlreiche Preise gewann.

Der Zirkus liegt äußerst zentral im Stadtzentrum Shanghais im Jing’an-Bezirk. Nach einem Besuch besteht also die Möglichkeit, sich mitten ins pulsierende Nachtleben Shanghais zu stürzen.

Lanxin-Theater

Das Lanxin-Theater ist der am frühesten entstandene Theaterkomplex ganz Chinas. Im Jahre 1867 von einem Überseechinesen aus England gegründet, finden hier seit mehr als einem Jahrhundert zahlreiche Vorführungen statt. Für insgesamt 466 Personen bietet die Arena Platz. Somit herrscht in dem Komplex, der in seiner Architektur und Ausstattung äußerst europäisch geprägt ist, eine sehr gemütliche Atmosphäre.

Von den 466 Plätzen befinden sich 250 im unteren Teil der Manege, wo an kleinen Tischen Tee getrunken werden kann. Die neun VIP-Räume des Zirkusses befinden sich in der oberen Hälfte der Arena. Das Theater, das im März 1871 durch ein Feuer zerstört und 1874 wieder aufgebaut wurde, liegt in der Nähe des Garden Hotels, Jin Jiang Hotels und dem Jin Jiang Tower.

Baiyulan-Theater

Ähnlich wie beim Yunfeng-Theater sind auch die Aufführungen im Baiyulan-Theater – Baiyulan ist der chinesische Name der Blume Magnolia – sehr amerikanisch geprägt. Insgesamt sind die Zauber- und Artistengruppen des Magnolia-Theaters mehr als 80 Mal im Ausland aufgetreten. Neben den USA tourten sie durch viele weitere Länder wie zum Beispiel Japan, Kanada oder Korea.

Vor allem die Auftritte der Artistengruppe erfreuen sich auch in den Vereinigten Staaten äußerster Beliebtheit. So war die Akrobaten-Gruppe des Zirkusses die erste chinesische Delegation, die regelmäßig in den USA auftrat und auch die, welche als erstes am Broadway ihre Künste unter Beweis stellen konnte. Wer an einem Besuch der zahlreichen Zirkus-Aufführungen in Shanghai interessiert ist, dem kann das Team von china-entdecken selbstverständlich gern bei der Reiseplanung behilflich sein.

Leave a Reply