Kambodscha als Individualreise

Posted on: Juni 27th, 2013 by admin No Comments

Du möchtest eine Asien Reise unternehmen und dabei nicht auf vorgefertigte Programme angewiesen sein? Dann solltest Du Dich auf eine Individualreise durch Kambodscha begeben. Das Königreich im Südosten Asiens bezaubert Touristen aus aller Welt mit bedeutenden kulturellen Stätten und einer bewegten Geschichte. Um langweilige Flüge zu vermeiden, beginnst Du Deine Reise in Ho-Chi-Minh-Stadt. Dabei handelt es sich um die größte Stadt Vietnams.

Der erste Teil einer beeindruckenden Reise

Deine Reise beginnt mit einem Abenteuer und weckt bereits jetzt Lust auf Entdeckungen. In Ho-Chi-Minh-Stadt triffst Du auf den Reiseleiter. Möchtest Du vorher noch ein paar Tage in der Stadt verbringen, trefft ihr Euch erst am Hotel deiner Wahl. Nach dem Frühstück am Tag danach erlebst Du das erste Highlight der Reise – die schwimmenden Märkte von Cai Rang. Mit dem Boot lernst Du diese kennen. Wieder zurück beginnt die Fahrt zu Deinem Reiseziel: Kambodscha. Der nächste Halt ist Chau Doc. Mit einem Boot erlebst Du die Flussbewohner, deren Lebensmittelpunkt das Wasser selbst ist. Von Chau Doc machst Du einen Ausflug in die Umgebung und lernst die Sehenswürdigkeiten kennen. Am nächsten Tag setzt Du die Reise mit dem Überlandbus fort. An der Grenze erledigst Du die Einreiseformalitäten für Kambodscha. Sodann gelangst Du über ein paar interessante Ortschaften nach Phnom Penh.

 

Die Hauptstadt und vielfältige Eindrücke

Die meisten Reiseführer bezeichnen Phnom Penh und Angkor Wat als Hauptattraktionen des Landes. Dabei hat Kambodscha noch einiges mehr zu bieten. Du solltest Dir trotzdem Zeit lassen, um die Stadt zu erkunden. Am besten gelingt Dir das bei einer Fahrt mit der Rikscha. Besondere Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise die Silberpagode der königlichen Familie und das Nationalmuseum. Ein Rundgang bringt Dich der Geschichte des Landes näher. Auf deiner Rundfahrt darf auch das Wahrzeichen der Stadt nicht fehlen: Wat Phnom. Dabei handelt es sich um ein buddhistisches Bauwerk mit 300 Metern Durchmesser. Es ist zugleich das höchste religiöse Bauwerk der Hauptstadt.

 

Nach der Stadterkundung solltest Du dich wieder abwenden und die Natur und Kultur in den Fokus nehmen. Dazu fährst Du über Land bis in die sogenannte Reiskammer des Landes. Der nächste Halt ist Kampong Thom. Hier lohnt es sich, die Umgebung zu erkunden. Inmitten unendlich weiter Reisfelder lernst Du die Natur und Landschaft des Landes kennen. In unmittelbarer Umgebung der Stadt finden sich historische Bauten von besonderer Bedeutung, wie etwa Sambor Prei Kuk. Dabei handelt es sich um die größte erhaltene Ansammlung prä-angkorianischer Gebäude überhaupt. Über mehrere Zwischenstationen gelangst Du nach Siem Reap. Von dort aus geht es mit dem Flieger wieder in die Heimat. Mare Kambodscha Reisen lassen Dich nicht nur die touristische Seite kennenlernen, sondern mit einer Asien Reise das ganze Land.

Leave a Reply